Wir vom Team Transmann Austria möchten uns

GANZ HERZLICH Spenden

bei der NUN – Manufaktur kreativer Prozesse für die

großzügige SPENDE

für den Verein und unsere Arbeit bedanken!!

Es freut uns, dass unsere Arbeit geschätzt wird und auch von nicht Betroffenen unterstützt wird!
Und unser zweiter, aber nicht minder herzlicher DANK gilt den Frauen aus Meidling, die extra einen Flohmarkt zu unseren Gunsten veranstaltet haben und uns mit dem Erlös großzügiger weise bedacht haben!!

Ihr habt alle das Herz am rechten Fleck!!

TAUSEND DANK!!

NUN können wir unsere Arbeit für zwei Monate fortsetzen!

Alles Liebe!

Euer Team TMA!

DSC01865

Fortsetzung folgt … wir machen es wieder!

Nach unserem gelungenen Wochenende in Hinterstoder mit Vorträgen, Freizeit, Kennenlernen und Erfahrungsaustausch haben wir in der gemeinsamen Feedbackrunde beschlossen, es gibt ein Revival.. einen fixen Plan, dass wir es 2014 wieder tun! :)

Die Agenda der besprochenen Themen und Punkte war genauso zahl,- wie ideenreich, genauso individuell unterschiedlich wie allgemein passend.

Anbei ein paar Fotos des TMA Teams mit den Mitgliedern & Angehörigen. (c) TMA
Für Mitglieder hier das Fotoalbum mit allen Bildern.

Themenpunkte
Wir haben die aktuelle Situation der Psychotherapie, des ICD-10, des neuen Begriffs “Gender Dysphoria”, der OP-Möglichkeiten und Methoden in Österreich, der Hormontherapie und ihren unendlichen Weiten, und die Herkunft und Köstlichkeit eines Likörs, genauso besprochen wie persönliche, individuelle Probleme und Lösungsansätze für jeden Teilnehmer.

Besonders gefreut hat es uns, dass auch soviele Angehörige den Weg zu uns und dem Wochenende gesucht und gefunden haben!
Wir würden uns über noch mehr so aktive Angehörige & Mitglieder freuen! Also bitte meldet euch an und werdet UnterstützerIn!!

Unterkunft & Verpflegung
Besonders positiv möchten wir an dieser Stelle die unglaublich gastfreundliche Unterkunft von Edith (Pension Alpenrose) hervorheben, die uns die Tage mit Herzlichkeit und wahnsinnig gutem Essen versüßt hat und somit zum allgemeinen Wohlbefinden massgeblich beigetragen hat! Wir sagen DANKE!!!

Vorträge
Besonderer Dank gilt auch Mag. Nicole Kienzl für Ihr persönliches Engagement, Ihre Motivation und die zahlreichen Fachinformationen. Danke für die Teilnahme! Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

Was wir noch alles besprochen und beschlossen haben (Stammtische, und, und, und) erfahrt ihr nun laufend. Details gibt es für Mitglieder auf der Webseite und in unseren Foren.

Es war erfahrungs,-  informations,- kennenlern,- spaß,- kommunikations,-  und essensreich!!

Danke für 3 großartige Tage!
Euer TMA Team

Hallo allerseits!

Die Parade ist vorbei und war ein voller Erfolg! Anbei die Fotogalerie!
Wir haben geschwitzt, bewacht, getrunken und hatten einen riesen Spaß!

UNITED IN PRIDE!! Getrost dem Motto sind wir gemeinsam gegen den Ring angegangen!

Wir bedanken uns bei TRANS TRUCK, für die wir die Security übernehmen durften.

Die Mädels, die den Truck großartig organisiert haben, waren voll des Lobes für unsere “Sicherheitsleistung” …. Danke!!

Und wir wurden auch ganz besonders nett auf der Webseite als Sponsor erwähnt!
Wir freuen uns schon auf

2014

Da werden wir dann wieder dabei sein!

Wir hoffen, daß alle, die wie wir unter den 100.000 Teilnehmern dabei waren, ihren Spaß hatten aber auch dem ernsten Gedanken dieser IMMER noch Demo nicht vergessen haben!

Wir sind ALLE gleich, wir sind ALLE besonders! Wir fordern RESPEKT für Minderheiten die in Wahrheit keine sind! Es sind unsere Stärken die uns von anderen unterscheiden, nicht unsere Schwächen!! United in Pride! Spread the word!

Auszug aus einem Interview mit Sam…

[ ....Kein Zweifel: Sam Schweiger, Transmann aus der RTL 2-Serie “Transgender-Mein Weg in den richtigen Körper” ist durch seine Mitwirkung in der Dokusoap bei Transsexuellen zu einer Art Idol geworden. Es ist schon fast Ehrfurcht, mit der Sam Schweiger in der Wiener “Villa” empfangen wird.

Neben seinem Job in der Kommunikationsbranche begleitet Sam als Obmann-Stv. des Vereins Transmann Austria Menschen auf ihrem transidenten Weg. Die TV-Serie hat die Thematik Transsexualität massentauglich in Szene gesetzt – dadurch haben die Zuschriften einen neuen Zenit erreicht. “Zwischen 19 und 22 Uhr brauche ich mir gar nichts vorzunehmen”, so Sam, der in diesem Zeitraum vor allem Anfragen auf Facebook beantwortet. “Manchmal werde ich gefragt, ob ich wirklich der Sam aus der Serie bin, und kein Schauspieler.” Sam ist echt, sein Facebook-Account ist echt – und er beantwortet alle Anfragen selbst....]

Den vollständigen Artikel könnt ihr auf der Plattform http://www.owl-lab.at/sam_schweiger/ nachlesen.

Mehr Infos zur neuen Plattform OWL-Lab findet ihr unter www.owl-lab.at